Corona Fakten Nr. 5

Anmerkungen zu „Corona Fakten“ – Ausgabe 5

Wer hätte das vor ein paar Monaten gedacht – Ausgabe 5 der „Corona Fakten“ ist nun fertig und steht zum Drucken und Verteilen bereit. Da wir mittlerweile ein Redaktionsteam sind, sprechen wir nun aus der „Wir“ Form.

Kontakt: redaktion@mffmv.de

Teilen:

fb-share-icon
Tweet
Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 22.08.2020 – 15.00Uhr

Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 22.08.2020 – 15.00Uhr

In Frankfurt am Main findet am Samstag, 22.08.2020 um 15 Uhr die nächste angemeldete Kundgebung an der Weseler Werft statt, am Mainufer auf einem Wiesengelände unterhalb der EZB.

Für diese friedliche Demo erscheint bitte zahlreich, bringt euch Picknick Decken mit. Wir sind Bürger aus der Mitte, Länder-Flaggen sind willkommen, Parteienwerbung ist unerwünscht

Hajo Köhn wird in zwei Reden zu folgenden Themen sprechen:

Teil 1 : Corona und die Transformation der Geldordnung
Teil 2: Corona – die Gefahr der Spaltung der Gesellschaft abwenden.

Weitere Redner sind Jan Veil und Thomas Heyden.

Poetry Slammer GAX Axel Gundlach, u.a. Vize-Hessenmeister 2014 und Preisträger der Heinrich-Heine-Gesellschaft hat zugesagt.

Erde Enkheim und René Moreno werden uns auch diesmal mit musikalischen Beiträgen erfreuen.

Bitte bringt Nasen-Mund-Bedeckung mit, damit die Polizei keinen Grund findet unsere Kundgebung vorzeitig aufzulösen.

Videos der Kundgebung vom 27.06.2020:
JanVeil – Eröffnungsrede
Jan Veil – 5G
Situation in der Kita
Erde Enkheim
René Moreno

Corona Fakten Ausgabe 3

Anfahrt:

ÖPV mit U6 Haltestelle Ostbahnhof, dann Richtung EZB

(Mainufer Cafe Oosten)

Pressemitteilung zum 27.Juni 2020

Information, Musik und gute Atmosphäre trotz Corona-Maßnahmen: sechste Kundgebung „Hände weg vom Grundgesetz“ von ‚MainFrankfurt verbindet‘ an der Weseler Werft (Frankfurt)

Die Kundgebungsteilnehmer wurden von Jan Veil begrüßt (in Vertretung von Hajo Köhn, der als Gastredner auf der Kundgebung in Weinheim über den Zusammenhang von Finanzkrisen, der Corona-Pandemie und den finanziellen Folgen sprach).

Mehr lesen