Kampagne: Das Geld gehört uns!

In Corona Fakten Nr. 5 hatte ich im Artikel „Mein Geld – Unser Geld“ geschrieben: „Es wird höchste Zeit, über „Mein Geld“ und „unser Geld“ nachzudenken und Konsequenzen zu ziehen.“

Am 02.11.2020 findet um 19.00 Uhr eine Online-Konferenz statt, auf der die Kampagnenidee diskutiert werden kann. Informationen zur Online-Konferenz hier.

Anmeldung unter: www.mainfrankurtverbindet.de/kontakt

Exemplarische Berechnungen von PCR-Tests

Exemplarische Berechnungen negativer und positiver Vorhersagewerte bei vorgegebenen Sensitivtäts- und Spezifitätsraten und variierender Infektionsrate

Die Sensitivität eines Tests gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der dieser Test einen Infizierten auch als solchen identifiziert
Der positive Vorhersage-Wert gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein positiv Getesteter auch tatsächlich infiziert ist | Der hier zu den 100% aller positiv Getesteten fehlende Anteil wird Falsch-Positiv-Quote genannt | Die Falsch-Negativ-Getesteten sind hierbei nicht berücksichtigt
Die Spezifität eines Tests gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der dieser Test einen nicht Infizierten auch als solchen identifiziert
Der negative Vorhersage-Wert gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der ein negativ Getesteter auch tatsächlich nicht infiziert ist | Der hier zu den 100% aller negativ Getesteten fehlende Anteil wird Falsch-Negativ-Quote genannt | Die Falsch-Positiv-Getesteten sind hierbei nicht berücksichtigt

Mehr lesen

Grundsätzliche Probleme bei PCR-Tests

Grundsätzliche Probleme und zu berücksichtigende Aspekte bei diagnostischen Tests im Allg. und PCR-Tests im Besond. in Bezug auf deren Sensitivität und Spezifität:

1. Ein diagnostischer Test wird verwendet, um bei einer Testpopulation oder einer Einzel-Person einen bestimmten körperlichen Status – z.B. hinsichtlich diverser Stoffwechselerkrankungen, einer Schwangerschaft oder einer Infizierung mit einem speziellen Virus – festzustellen.

Mehr lesen

Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 22.08.2020 – 15.00Uhr

Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 22.08.2020 – 15.00Uhr

In Frankfurt am Main findet am Samstag, 22.08.2020 um 15 Uhr die nächste angemeldete Kundgebung an der Weseler Werft statt, am Mainufer auf einem Wiesengelände unterhalb der EZB.

Für diese friedliche Demo erscheint bitte zahlreich, bringt euch Picknick Decken mit. Wir sind Bürger aus der Mitte, Länder-Flaggen sind willkommen, Parteienwerbung ist unerwünscht

Hajo Köhn wird in zwei Reden zu folgenden Themen sprechen:

Teil 1 : Corona und die Transformation der Geldordnung
Teil 2: Corona – die Gefahr der Spaltung der Gesellschaft abwenden.

Weitere Redner sind Jan Veil und Thomas Heyden.

Poetry Slammer GAX Axel Gundlach, u.a. Vize-Hessenmeister 2014 und Preisträger der Heinrich-Heine-Gesellschaft hat zugesagt.

Erde Enkheim und René Moreno werden uns auch diesmal mit musikalischen Beiträgen erfreuen.

Bitte bringt Nasen-Mund-Bedeckung mit, damit die Polizei keinen Grund findet unsere Kundgebung vorzeitig aufzulösen.

Videos der Kundgebung vom 27.06.2020:
JanVeil – Eröffnungsrede
Jan Veil – 5G
Situation in der Kita
Erde Enkheim
René Moreno

Corona Fakten Ausgabe 3

Anfahrt:

ÖPV mit U6 Haltestelle Ostbahnhof, dann Richtung EZB

(Mainufer Cafe Oosten)

Rede von Robert F. Kennedy Jr.

[Frühling 2020 | USA]

„Es tut mir sehr Leid, dass ich heute nicht bei Euch in Berlin sein kann. Ich verspreche Euch aber, dass ich bald nach Deutschland kommen werde, weil Deutschland das Bollwerk ist im Kampf, unsere Welt vor dem globalen Wahnsinn der pharmazeutischen Industrie zu retten, die unsere Demokratie unterwandert.

Ich möchte Euch ein bisschen was über unsere Situation in den USA erzählen: Als ich ein kleiner Junge war, bekam ich 3 Impfungen und war damit komplett geimpft. Ich habe 6 Kinder, und diese erhielten 72 Impfdosen vor ihrem 18. Lebensjahr, die alle verpflichtend waren. Das Gesetz in unserem Land änderte sich, und der große Vorstoß der Impfstoffe begann 1989.

Mehr lesen