Kampagne: Das Geld gehört uns!

In Corona Fakten Nr. 5 hatte ich im Artikel „Mein Geld – Unser Geld“ geschrieben: „Es wird höchste Zeit, über „Mein Geld“ und „unser Geld“ nachzudenken und Konsequenzen zu ziehen.“

Am 02.11.2020 findet um 19.00 Uhr eine Online-Konferenz statt, auf der die Kampagnenidee diskutiert werden kann. Informationen zur Online-Konferenz hier.

Anmeldung unter: www.mainfrankurtverbindet.de/kontakt

Corona Fakten Nr. 6

Die neue Ausgabe der Corona Fakten mit Artikeln zu

– „Politik darf sich nicht hinter Corona verstecken“
– „Wann ist für wen die rote Linie erreicht?“

und einem Aufruf „Das Geld gehört uns“

Kontakt: redaktion@mffmv.de

Corona Fakten Nr. 5

Anmerkungen zu „Corona Fakten“ – Ausgabe 5

Wer hätte das vor ein paar Monaten gedacht – Ausgabe 5 der „Corona Fakten“ ist nun fertig und steht zum Drucken und Verteilen bereit. Da wir mittlerweile ein Redaktionsteam sind, sprechen wir nun aus der „Wir“ Form.

Kontakt: redaktion@mffmv.de

Teilen:

fb-share-icon
Tweet
Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 22.08.2020 – 15.00Uhr

Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 22.08.2020 – 15.00Uhr

In Frankfurt am Main findet am Samstag, 22.08.2020 um 15 Uhr die nächste angemeldete Kundgebung an der Weseler Werft statt, am Mainufer auf einem Wiesengelände unterhalb der EZB.

Für diese friedliche Demo erscheint bitte zahlreich, bringt euch Picknick Decken mit. Wir sind Bürger aus der Mitte, Länder-Flaggen sind willkommen, Parteienwerbung ist unerwünscht

Hajo Köhn wird in zwei Reden zu folgenden Themen sprechen:

Teil 1 : Corona und die Transformation der Geldordnung
Teil 2: Corona – die Gefahr der Spaltung der Gesellschaft abwenden.

Weitere Redner sind Jan Veil und Thomas Heyden.

Poetry Slammer GAX Axel Gundlach, u.a. Vize-Hessenmeister 2014 und Preisträger der Heinrich-Heine-Gesellschaft hat zugesagt.

Erde Enkheim und René Moreno werden uns auch diesmal mit musikalischen Beiträgen erfreuen.

Bitte bringt Nasen-Mund-Bedeckung mit, damit die Polizei keinen Grund findet unsere Kundgebung vorzeitig aufzulösen.

Videos der Kundgebung vom 27.06.2020:
JanVeil – Eröffnungsrede
Jan Veil – 5G
Situation in der Kita
Erde Enkheim
René Moreno

Corona Fakten Ausgabe 3

Anfahrt:

ÖPV mit U6 Haltestelle Ostbahnhof, dann Richtung EZB

(Mainufer Cafe Oosten)

Demokraten treffen sich



Vertreter verschiedener Initiativen der Grundrechtebewegung haben sich gestern, am 12.07.2020 getroffen. Die verschiedenen Initiativen haben sich miteinander vernetzt. Die Treffen dienen der Reflexion der Situation und der Beratung neuer Optionen. Dazu wird es weitere Treffen geben.

Teilnehmer waren unter anderem Ralf Ludwig, Heiko Schöning, Michael Ballweg, Lothar Hirneise, Dirk Hüther und Hajo Köhn (mainfrankfurtverbindet)

Bild: Treffen vom 12.07.2020

Buchempfehlung: Corona Fehlalarm?

Corona Fehlalarm?

COVID-19: Was ist wahr? Was ist Interpretationssache? Der Corona Faktencheck

Kaum ein Thema dominiert unsere Zeit so sehr wie das Coronavirus und die dadurch ausgelöste Infektionskrankheit COVID-19. Eine Situation, die von der Weltgesundheitsorganisation WHO als Pandemie eingestuft wurde. Dazu kursieren widersprüchliche Meinungen, Fake News und politisch gelenkte Informationen. Unterschiedliche Ansichten über die Gefahren durch die Pandemie führen zu tiefgehenden Disputen und sorgen für Verwirrung der Menschen.

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi und Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss klären mit diesem Buch sachlich auf – mit Daten, Fakten und Hintergründen.

Mehr lesen

Kundgebung Weseler Werft: Pause bis zum 08.08.2020

Aufgrund der „Sommerwerft Veranstaltung “ an der Weseler Werft pausiert unsere Kundgebung. Die Pause nutzen wir zum Nachdenken, Vordenken und Qualifizieren (s. Seminarreihe „Corona und die Transformation der Geldordnung“).

Wer regelmäßig über Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert werden möchte, kann sich für unseren Newsletter anmelden.

Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 27.06.2020 – 15.00Uhr

In Frankfurt am Main findet diesen Samstag, 27.06.2020 um 15 Uhr die nächste angemeldete Kundgebung an der Weseler Werft statt, am Mainufer auf einem Wiesengelände unterhalb der EZB.

Für diese friedliche Demo erscheint bitte zahlreich, bringt euch Picknick Decken mit. Wir sind Bürger aus der Mitte, Länder-Flaggen sind willkommen, Parteienwerbung ist unerwünscht. Auch diesmal werden vom Lockdown besonders betroffene Bürger zu Wort kommen.

Videos der Kundgebung vom 13.06.2020

Anfahrt:

ÖPV mit U6 Haltestelle Ostbahnhof, dann Richtung EZB

(Mainufer Cafe Oosten)

Kundgebung: „Hände weg vom Grundgesetz!“ Weseler Werft 20.06.2020 – 15.00Uhr

In Frankfurt am Main findet diesen Samstag, 20.06.2020 um 15 Uhr die nächste angemeldete Kundgebung an der Weseler Werft statt, am Mainufer auf einem Wiesengelände unterhalb der EZB.

Für diese friedliche Demo erscheint bitte zahlreich, bringt euch Picknick Decken mit. Wir sind Bürger aus der Mitte, Länder-Flaggen sind willkommen, Parteienwerbung ist unerwünscht. Auch diesmal werden vom Lockdown besonders betroffene Bürger zu Wort kommen.

Video der Kundgebung vom 06.06.2020: Gesundheitswesen Teil 1/2

Video der Kundgebung vom 06.06.2020: Gesundheitswesen Teil 2/2

Video der Kundgebung zu den wirtschaftlichen Aspekten

Video der Kundgebung :“Künstlerische Pause“ mit „Erde Enkheim“

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Hände-weg-vom-GG-klein-1.jpg

Anfahrt:

ÖPV mit U6 Haltestelle Ostbahnhof, dann Richtung EZB

(Mainufer Cafe Oosten)

Presseerklärung zur Kundgebung „Hände weg vom Grundgesetz!“ am 13.06.2020

„Trau dich zu schwimmen ohne Rettungsring!“


Grundrechts-Demonstration am 13.06.2020, Weseler Werft, Frankfurt am Main


Sie wird mehr und mehr zu einer festen Größe: die seit etlichen Wochen von der Bürgerinitiative „Main Frankfurt verbindet“, der Bewegung für Demokratie, Freiheit und Grundrechte, veranstaltete Kundgebung an der Weseler Werft. Am vergangenen Samstag kamen ca. 150 Menschen zusammen, wobei immer wieder auch Spaziergänger und Radler stehen blieben, um interessiert zuzuhören. In den Redebeiträgen geht es längst nicht mehr nur darum, gegen die mit den „Corona-Pandemie“-Maßnah- men einhergehende Einschränkung der Bürger- und Freiheitsrechte zu demonstrieren, sondern es kommen auch immer öfter Menschen aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft zu Wort, die ein- drucksvoll schildern, wie negativ sich der „Lock-down“ auf ihre private oder berufliche Situation auswirkt. Und ebenso wird die Hoffnung laut, dass die „Corona-Krise“ vielleicht für eine Neubesinnung der Gesellschaft genutzt werde.

Mehr lesen